Die Erde ist eine Scheibe…

680x382

Die Erde ist ein Scheibe? Wer glaubt denn sowas? Und wenn es ein Wissenschaftler behauptet? Dann greifen Medien das auf und auf einmal hat diese „Nachricht“ einen Stellenwert, der ihr überhaupt nicht zusteht. So funktioniert aber zurzeit Meinungsbildung. Im „post-faktischen Zeitalter“ soll man damit leben, dass Fakten nichts mehr zählen. Warum eigentlich? Warum wird eine Lüge nicht als solche benannt in den Medien? Was bedeutet es für die Politik, wenn Fakten nicht mehr zählen? Wenn Menschen Twitter, Facebook und Google zu ihrer Nachrichten-Welt machen?
Auf diese und andere Fragen sucht Evelyn Roll am 19.11.2916 in der Süddeutschen Zeitung nach antworten. Ein hochinteressanter und lesenswerter Artikel: Die LÜGE

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen