Kontakt

Büro für Kultur- und Medienprojekte gGmbH
Postfach 500161
22701 Hamburg
Fon: 040 39900413
Fax: 040 3902564
termine@kinderkulturkarawane.de
www.kinderkulturkarawane.de

8 Kommentare zu Kontakt

  1. Ewa sagt:

    Hallo Bettina und Ralf,

    ich wollte bloß zur Homepage gratulieren! Die sieht ja toll aus!! Das hatte ich gar nicht mitbekommen…. Interessant auch die „Daten und Fakten“, klasse!!

    Schöne Grüße!

  2. Lena sagt:

    Hallo lieber blogmensch,

    ich bin bei der Recherche nach Bloggern, die sich eventuell für die Arbeit unserer Theatercompagnie THEATER ANU und im Speziellen für unsere Aufführung COME TO MORALAND vom 6.-9. September in Paderborn interessieren könnten, auf deinen Blog gestoßen. Wir würden uns sehr freuen, wenn du Lust hast, darüber zu berichten, vorbeizukommen, unseren poetischen Jahrmarkt als begehbare Platzinstallation zu erleben. Unten und im Anhang habe ich ein paar nähere Informationen zusammengestellt, weiteres gibt es auch unter http://www.moraland.de oder http://www.theater-anu.de. Melde dich doch einfach bei Interesse zurück und wir können etwas wegen Gästeliste vereinbaren.

    Vielen Dank und beste Grüße,
    Lena von Theater Anu

    —-

    Come to MoraLand
    Ein Jahrmarkt voller Wunder.
    Ein Land vor seinem Untergang.
    Eine alte Legende.

    Die fantastische Welt von MoraLand gastiert vom 02. – 06. September in Schloss Neuhaus, Paderborn .
    Die kuriosen Bewohner MoraLands haben ihre detailreich gestalteten Schaubuden und Lampenschirminstallationen aufgebaut. Sie zeigen in Come to MoraLand Schaubudenkunst in ihrer poetischsten Form: berauschende Spiegelbilder aus Licht und Schatten, Klänge, die wunderschöne Formen aus Sand erzeugen oder ein Konzert für zugehaltene Ohren. In mehr als zehn Stationen erzählen sie ihre berührende Geschichte über ihren wiedergewonnenen Einklang mit der Natur. Unter ganz MoraLand wuchs einst eine Pflanze, das Moorts. Die Moraner lebten in symbiotischer Gemeinschaft mit dem Moorts bis eines Tages ihre Königin starb und sie begannen ihre Pflanze zu roden…

    Come to MoraLand ist ein Jahrmarkt voller Poesie und verrückter Ideen, die Welt der Moraner ist ein einzigartiger Geschichtenkosmos – erzählt mit Licht, Klang, Attraktionen und Phänomenen, die den Besuchern wieder das Staunen einstiger Kindertage nahe bringt . Der Besucher ist eingeladen Geschichten zu lauschen, in Schaubuden wundersame Erfindungen zu entdecken, auf dem Festplatz faszinierende Errungenschaften selbst auszuprobieren und die moranische Sprache zu lernen.
    Verweilen Sie für mehrere Stunden in MoraLand und seien Sie dabei, wenn in der Nacht auf dem festlich illuminierten Jahrmarkt die neue Königin gefunden wird, die den Bund zwischen den Moranern
    und ihrer so dringlich benötigten Pflanze wieder schließen kann.

    Über Theater Anu
    Die Compagnie erforscht seit über zehn Jahren poetische Theaterformen im öffentlichen Raum. Ihr Hauptsitz ist seit 2007 Berlin. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Künstlern bespielt Theater Anu unter der Leitung von Sybille Behr und Stefan Behr Parkanlagen, Plätze und besondere Orte – wie beispielsweise Tunnel oder Industriehallen – in Deutschland und Europa. Jedes Jahr erleben etwa 100.000 Besucher die sinnlichen und leisen Inszenierungen von Theater Anu.

    Come to MoraLand – das umfangreichste Projekt von Theater Anu
    Come to MoraLand ist das bislang umfangreichste Projekt von Theater Anu. In über zwei Jahren Vorbereitungszeit wurde ein eigener Geschichtenkosmos entwickelt, eine eigene Sprache gefunden und ein großer Jahrmarkt als Bühne „ohne vierte Wand“ gebaut. Theater Anu stellt sich stets die Frage nach dem „Theater von Morgen“. Zudem versteht Theater Anu sich in der Tradition des Geschichten-Erzählens. Welche Geschichten braucht unsere heutige Gesellschaft und wie werden sie angemessen erzählt? Come to MoraLand bietet eine mögliche Antwort.
    Der poetische Theaterjahrmarkt Come to MoraLand öffnete erstmals am 06. und 07. Mai 2011 in Braunschweig seine Tore und spielte in diesem Jahr vom 02. bis 05. Juni in Sittard (NL), am 1.und 2. Juli in Alsdorf und wird vom 02. bis 06. September in Paderborn in Kooperation mit der Stadt Paderborn errichtet.

    http://www.moraland.de

    Öffnungszeiten

    Freitag, 02. 09. 2011: 19 bis 24.00 Uhr
    Samstag, 03. 09. 2011: 15 bis 22.00 Uhr
    Sonntag, 04. 09. 2011: 15 bis 21.00 Uhr
    Montag, 05.09. 2011: 16 bis 22.00 Uhr
    Dienstag, 06. 09. 2011: 16 bis 22.00 Uhr
    Sonntag, 04.09.2011: 11.00 Uhr Führung hinter die Kulissen und Künstlergespräch, Voranmeldung unter 030.26395999

    Die Schaubuden und Attraktionen von Come to MoraLand sind ab Spielbeginn etwa 5 Stunden (am Samstag etwa 6 Stunden) lang geöffnet. Alle Figuren und Geschichten spielen in ständiger Wiederholung. Eine etwa einstündige Gesamtperformance lässt den Abend ausklingen.
    Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Wir empfehlen eine Mindestverweildauer von etwa 2 Stunden. Für Verköstigung (Getränke und kleine Speisen) ist gesorgt, gerne kannst du dein eigenes Picknick mitbringen.

  3. Andreas sagt:

    Hallo !

    Ich habe gerade gehoert, dass das MUKA Projekt in der Schule in Hamburg von meiner Tochter war( Schule fuer Behinderte am Tegelweg). einfach Spitze. Vielen Dank.
    Gruss aus Johannesburg
    Andreas

  4. junior sagt:

    i like the group i performed with it with rainbow from uganda soo many in uganda liebe kinderkulturkarawane soo much thanks for the schon jod we love u guyz soo much

  5. Lorenzodaponte sagt:

    Sehe ich recht, dass die Veranstaltung „TOZALI PARTI“ am 16.10. in München, die lt. Veranstalter „im Rahmen der Kinderkulturkarawane nach München kommt“ auf der Website nicht angekündigt wird? Gibt es dafür einen Grund?
    Danke!
    LdP

  6. admin sagt:

    Sie wird angekündigt: http://www.kinderkulturkarawane.de/2013/EspaceMasolo/tourplan.htm – das ist unser bisheriges Hauptmedium für die Veranstaltungsübersicht. Den Veranstaltungskalender im Blog haben wir leider nicht geschafft regelmässigt zu „befüttern“, machmal brechen einfach viele, viele andere Aufgaben aus einen ein. Immerhin sind derzeit im Rahmen der KinderKulturKarawane 4 Gruppen prallel unterwegs.

  7. niko sagt:

    Moin Ihr Lieben,
    veröffentlicht doch bitte folgenden link über eine Gruppe aus El Alto, die Anfang August in HH zu Gast ist.
    Liebe Grüße und schönen sommer Niko*
    http://www.fundacionintiphajsi.blogspot.de/

  8. christina sagt:

    hallo

    ich sage schnell danke für die interessante, spannende, bunte kunst.. schön, das es euch gibt.

    alles gute.

    christine

    vielleicht können die kinder auf cuba eine neue figur gebrauchen. doktor ernesto:) vielleicht in gestalt einer blume ohne stacheln aber mit einem rosenkopf und händen und füssen aus blättern.:) eine fröhliche,kreative, kluge und sozial engagierte zeichentrickfigur und oder ein stofftier die/ die kinder auf cuba bei bedarf tröstet und sehr gerne mit ihnen spielt. eine die auch gerne auf den haaren der menschen sitzt. eventuell haben die kinder und künstler auf cuba interesse die idee weiter zu entwickeln, auch die ärzte ohne grentzen können vielleicht so eine figur für die leider mißhandelten kinder der welt gebrauchen…. oder?

Kommentar verfassen